Polarlichter

image

Auf unserer Tour werden wir den nördlichen Polarkreis überqueren. Da zu diesem Zeitpunkt gleichzeitig Neumond sein wird, haben wir bei freier Sicht in den Himmel ideale Vorraussetzungen, auch nur leichte Nordlichter, die „Aurora borealis“ zu sehen. Die Aurora entsteht in 70 – 800km Höhe durch Anregung von Sauerstoffatomen (grünes bis rotes Licht) und Stickstoffmolekülen (violettes Licht). Anregende Teilchen sind Elektronen, die durch den Sonnenwind zur Erde gelangen. Außerdem tragen auch Protonen des Sonnenwindes zu einem Teil der Anregung bei. Aufgrund der Ausrichtung des Magnetfeldes der Erde können diese Teilchen am besten in den Polarregionen in die Erdatmosphäre eindringen und diese Leuchterscheinungen verursachen.

Nordlichtvorhersage

Nordlichter sind von der Sonnenaktivität abhängig. Erfolgen Eruptionen auf der Sonnenoberfläche und fliegen die weggeschleuderten Teilchen in Richtung Erde, entstehen Polarlichter. Werden Eruptionen auf der Sonne beobachtet, dann dauert es noch ca. 2-3 Tage, bis die Teilchen theoretisch bei uns ankommen. Darauf bauen die meisten Vorhersagen auf:

http://www.aurora-service.org/aurora-forecast/

http://www.gi.alaska.edu/AuroraForecast

http://auroraforecast.com

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*