Pine Lake (Haines Junction) – Haines

Von Haines Junction geht es im Regen die Haines Road nach Süden. Vorbei am schönen Kathleen Lake. Wir können nur die Objekte in Bodennähe betrachten, die ansatzweise sichtbare Bergkulisse bleibt weiter hinter Wolken verborgen.

In einem kleinen Indianerdorf machen wir einen Stopp. Neben den einfachen Blockhäusern gibt es auch traditionelle Holzhütten zu sehen, wo der Lachs zum trocknen filetiert und aufgehängt wird.

Direkt neben dem Dorf ist ein kleiner Fluß, in dem Lachse mit letzter Kraft, immer wieder mit Pausen, stromaufwärts schwimmen. Diese sind für Weißkopfseeadler und Bären natürlich leichte Beute. Wie der Adler allerdings so einen Lachs mit gut 60-70 cm Länge abtransportieren will…?

Auf dem höchsten Punkt der Haines Road, dem „Haines Highway Summit“ mit 1070 Meter sind wir nur knapp unterhalb der Wolken. Einen Abstecher machen wir zu den Million Dollar Falls.

Wieder steht ein Grenzübertritt nach Alaska an. Der Officer inspiziert unseren Kühlschrank und beschlagnahmt unsere Eier. In Ontario gelegt, von uns im Yukon gekauft, ist die Einfuhr nach Alaska nicht erlaubt. Na ja, wenn das Alaska hilft, soll’s uns recht sein… Nach weiteren knapp 40 Meilen erreichen wir das Hafenstädtchen Haines. Diesmal nehmen wir einen kommerziellen Campingplatz mit „Full Hookup“, also Strom, Wasser, und Abwasseranschluss. Auf Cable TV Anschluss verzichten wir mangels TV 🙂