Congdon Creek (Kluane Lake) – Pine Lake (Haines Junction)

Seit heute Nacht regnet es in Strömen. Links der Kluane Lake, rechts die schneebedeckten Gipfel der St. Elias Mountains. Eine Traumkulisse. So die Theorie und was man so lesen kann. Wir sehen leider nur überwiegend tief hängende Regenwolken.

Erst nach und nach wird es besser. Wenn man sich vorstellt, wie diese Farben erst bei Sonnenschein leuchten…

Nach dem Kluane Lake machen wir einen Abstecher nach Silver City. Eine „Ghost Town“ aus der Goldgräberzeit. Die zerfallenen Blockhäuser sind stark überwuchert, man erkennt aber noch gut Wohnräume, Stallungen und Lagerräume. Ein alter Pickup-Vorläufer steht herum und rostet vor sich hin.

Wir kommen nach Haines Junction. Hier gabelt sich der Highway nach Osten (Whitehorse) und weiter nach Süden (Haines, wieder Alaska). Wir machen hier erst einmal Stopp im Pine Lake Campground. Wie immer herrliche Lage. Wir haben einen wunderbaren Platz, der See ist nur durch ein paar Bäume getrennt. Das Wetter hat sich inzwischen stabilisiert und zum BBQ-Dinner gibt es sogar noch ein paar Sonnenstrahlen.

 

One Comment

  1. Wolfram 24. August 2015 at 22:34 #

    Hallo Ihr beiden,
    den Regen haben wir gerade gemeinsam, aber bei uns soll’s schon übermorgen wieder 30 Grad (Celsius!) geben, ätsch. Vielen Dank für die tollen Bilder, vor allem die Eisberge würden wir auch mal gerne aus nächster Nähe betrachten und knacken hören !
    Viele Grüsse aus Bi-Bi
    Sabine + Wolfram

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*