17.08. Red Point Provincial Park – Northumberland Provincial Park (PEI)

 

Leider mussten wir diesen tollen Campingplatz heute schon wieder verlassen. In der Morgensonne waren die Farben unglaublich intensiv.

image1.JPG

Das einzige Manko hier waren fehlendes WIFI und zu wenig Bäume. Es war gestern ziemlich warm und ohne die Meeresbrise wäre es unerträglich heiß gewesen. Ansonsten ist dieser Platz von der Lage her unschlagbar. Eine Mitarbeiterin war noch so freundlich, ihre Kollegin im Northumberland Provincial Park, unserem nächsten Stopp, anzurufen und uns einen schönen Platz zu reservieren. So konnten wir ohne Stress und Hetze gemütlich die Insel von Nordosten nach Süden durchqueren.
Wir fuhren zunächst an den East Point, den nordöstlichsten Punkt der Insel. Natürlich mit einem weiß-roten Leuchtturm. Wir genossen die schöne Aussicht, in der Ferne konnten man gerade noch Cape Breton Island erkennen, wohin uns unsere Reise in Kürze führen wird. Die Küste war auch geprägt von tiefrotem Sandstein. Ein sehr ungewöhnliches Bild.

image3.JPG

 Nächster Halt: Eisenbahnmuseum. Im Elmira Railway Museum konnten wir eine der größten Sammlungen von alten Modelleisenbahnen besichtigen. Der alte historische Endbahnhof in PEI’s Nordosten wurde, nach der Stilllegung der Inseleisenbahn, zum Museum umfunktioniert und zeigte allerlei Relikte aus lange vergangenen Zeiten. Entlang der alten Bahnlinie kann man jetzt Fahrradtouren unternehmen.

Nachfolgend ein paar Beispiele für Häuser in Kanada. Wichtig scheint hier immer ein frisch gemähter Rasen drumherum zu sein. Die Rasengrößen sind teilweise gigantisch und nur mit einem kräftigen Aufsitzmäher zu bewältigen. Das gemähte Gras wird kleingehäckselt gleich wieder auf den Rasen geschleudert. Rasenschnittentsorgungsprobleme gibt es hier nicht.

image5.JPG
 

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*